Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> Großveranstaltungen -> EM 5000 m Männer

Leichtathletik EM 5000 m Männer

Aufgabenstellung: 12,5 Runden

Das Bild der 5.000 Meter-Läufe bei den Leichtathletik-Europameisterschaften ist ein völlig anderes als bei den weltweiten Bewerben, denn die afrikanischen Läufer können hier natürlich nicht teilnehmen und dominieren. Oftmals sind es Läufer aus Südeuropa, die erfolgreich sein können, aber auch andere Nationen agieren stark.

Das große Thema im Lauf über 5.000 Meter besteht darin, dass man eine große Packung Ausdauer mitnehmen muss. Über die Mittelstrecke ist die Schnellkraft vor allem im finale auch ein Thema, aber wenn man 12,5 Stadionrunden abspulen muss, braucht es viel Kondition und eine Tempohärte. Beginnt man zu schnell, wird man am Ende ein Problem haben und dann hängt es auch davon ab, was die Konkurrenz so treibt. Es ist mehr Zeit für taktische Spielchen und manchmal wird einfach von Runde zu Runde das Tempo angezogen, manchmal aber auch sehr schnell begonnen.

Die Männer laufen die 5.000 Meter der Langstrecke im Rahmen der Europameisterschaft in einer Zeit um die 13:30 Minuten, manchmal deutlich schneller, manchmal aber auch deutlich langsamer. Mo Farah aus Großbritannien gelang es, dreimal in Folge den EM-Titel zu erobern, es sind aber auch Läufer aus Deutschland, Norwegen oder Spanien stets zu beachten.

Ergebnis EM 2018 in Berlin

Gold Jakob Ingebrigtsen (Norwegen) 13:17,06
Silber Henrik Ingebrigtsen (Norwegen) 13:18,75
Bronze Morhad Amdouni (Frankreich) 13:19,14

 

Europameister 5.000 Meter Langstrecke Männer

Jahr Zeit Gold Silber Bronze
2018 13:17,06 Jakob Ingebrigtsen (NOR) Henrik Ingebrigtsen (NOR) Morhad Amdouni (FRA)
2016 13:40,85 Ilias Fifa (ESP) Adel Mechaal (ESP) Richard Ringer (GER)
2014 14:05,82 Mo Farah (GBR) Hajle Ibrahimovic (AZE) Andy Vernon (GBR)
2012 13:29,91 Mo Farah (GBR) Arne Gabius (GER) Polat Kemboi Arikan (TUR)
2010 13:31,18 Mo Farah (GBR) Jesus Espana (ESP) Hajle Ibrahimov (AZE)
2006 13:44,70 Jesus Espana (ESP) Mo Farah (GBR) Juan Carlos Higuero (ESP)
2002 13:38,18 Alberto García (ESP) Ismaïl Sghyr (FRA) Serhij Lebid (UKR)
1998 13:37,46 Isaac Viciosa (ESP) Manuel Pancorbo (ESP) Mark Carroll (IRL)
1994 13:36,93 Dieter Baumann (GER) Robert Denmark (GBR) Abel Antón (ESP)
1990 13:22,00 Salvatore Antibo (ITA) Gaty Staines (GBR) Slavomir Majusiak (POL)
1986 13:10,15 Jack Buckner (GBR) Stefano Mei (ITA) Tim Hutchings (GBR)
1982 13:28,90 Thomas Wessinghage (BRD) Werner Schildhauer (DDR) David Moorcroft (GBR)
1978 13:28,57 Venanzio Ortis (ITA) Markus Ryffel (SUI) Alexander Fedotkin (URS)
1974 13:17,21 Brendan Foster (GBR) Manfred Kuschmann (DDR) Lasse Viren (FIN)
1971 13:32,48 Juha Väätäinen (FIN) Jean Wadoux (FRA) Harald Norpoth (BRD)
1969 13:44,8 Ian Stewart (GBR) Raschid Sjarafetdinow (URS) Alan Blinston (GBR)
1966 13:42,8 Michel Jazy (FRA) Harald Norpoth (BRD) Bernd Dießner (DDR)
1962 14:00,6 Bruce Tulloh (GBR) Kazimierz Zimny (POL) Pjotr Bolotnikow (URS)
1958 13:53,4 Zdzisl‚aw Krzyszkowiak (POL) Kazimierz Zimny (POL) Gorden Pirie (GBR)
1954 13:56,6 Wolodymyr Kuz (URS) Chris Chataway (GBR) Emil Zátopek (TCH)
1950 14:03,0 Emil Zátopek (TCH) Alain Mimoun (FRA) Gaston Reiff (BEL)
1946 14:08,6 Sydney Wooderson (GBR) Wim Slijkhuis (NED) Evert Nyberg (SWE)
1938 14:26,8 Taisto Mäki (FIN) Henry Jonsson (SWE) Kauko Pekuri (FIN)
1934 14:36,8 Roger Rochard (FRA) Janusz Kusocil„ski (POL) Ilmari Salminen (FIN)

Leichtathletik Großveranstaltungen nach Kategorie sortiert

Artikel-Infos

Leichtathletik EM 5000 m MännerArtikel-Thema:
Leichtathletik EM 5000 m Männer
letztes Datum:
09. 06. 2020

Unsere Partner

Smava Kreditvergleich

McMakler Immobilien bewerten lassen

Conrad Elektronik

HSE

OTTO Versand

Tchibo

Thalia

Zooplus Tierprodukte