Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Langlauf -> Weltmeisterschaft

Langlaufen bei der Weltmeisterschaft

Viele Entwicklung seit der Premiere

Das Langlaufen war ein Herzstück der ersten olympischen Winterspiele, die 1924 stattgefunden haben und die gleichzeitig auch als die ersten nordischen Weltmeisterschaften galten. Damit war der Olympiasieger über eine bestimmte Distanz im Langlaufen gleichzeitig auch der erste Weltmeisterschaft. In der Zwischenzeit gibt es weit mehr Bewerbe und die Kombination mit der Nordischen Kombination und dem Skispringen, wobei die Entwicklung in jeder Sportart beeindruckend war, jene im Langlaufen war aber eine besonders umfangreiche.

Nordische WM und Langlaufen

Denn 1924 war es kein Thema, dass die Frauen auch mitlaufen können und dürfen. Das dauerte bis weit nach dem Zweiten Weltkrieg, als in den 1950er-Jahren der erste Bewerb auch für die Damen stattgefunden hat, für den es Medaillen bei der Weltmeisterschaft gab. Es war dies der 10 km-Lauf. Die erste Damenstaffel fand überhaupt erst in den 1970er-Jahren statt.

Aber seither hat sich viel geändert und die Damen sind genauso mit zahlreichen Strecken und Bewerben im Einsatz wie die Herren, wobei eine weitere Änderung natürlich der Freistil war. Während im Skispringen der V-Stil den klassischen Stil vollständig verdrängt hatte, ging man im Langlaufen einen anderen, einen interessanten Weg. Denn es wechseln sich die Stilarten bei den Großveranstaltungen ab. Gab es bei der letzten Großveranstaltung (WM, Olympische Winterspiele) den Marathon über 30 km (Damen) und 50 km (Herren) im Freistil, so wird nun im klassischen Stil gelaufen und umgekehrt. Dadurch können die Spezialisten für die jeweilige Laufform ihre Klasse ausspielen und es ist niemand benachteiligt.

Besonders interessant ist die Entwicklung auch bei der Verfolgung. Früher wurde ein klassisches Rennen gelaufen und am Tag darauf gab es die Verfolgung im Freistil. Daraus wurde dann die Doppelverfolgung, wobei dieses Rennen als Massenstartrennen ausgetragen wird und man zur Hälfte den Stil ergo auch die Skiausrüstung wechselt. Mittlerweile heißt das Rennen Skiathlon, das Prinzip blieb aber das gleiche.

Und in dem Zusammenhang sind die Massenstartrennen zu nennen, die es früher auch nicht gab. Denn auch über die langen Strecken lief jeder theoretisch alleine, es bildeten sich aber Gruppen, die sich gegenseitig helfen konnten. Heute wird häufig im Massenstartprinzip gelaufen, also alle gleichzeitig und das hat den Vorteil, dass es sehr dynamisch ist, das Rennen nicht so lange dauert, aber auch den Nachteil, dass vor allem bei den Herren 40 km gar nichts passiert und erst die letzten Kilometer Spannung aufkommt. Nur selten kann sich der spätere Sieger frühzeitig aus dem Feld lösen.

Ebenfalls interessant:

Langlaufstrecke

Vorgaben für die Strecke eines Langlaufrennens im Hinblick auf die Steigungen und die allgemeine Beschaffenheit der Loipe für die verschiedenen Laufstile.

Diagonalschritt

Grundlagen über den Langlauf und die klassische Technik mit dem Diagonalschritt zur Fortbewegung in der gerillten Loipe.

Doppelstockschub

Langlaufbegriffe: der Doppelstockschub wird eingesetzt, um noch mehr Geschwindigkeit bei der klassischen Technik erreichen zu können.

Skatingschritt

Grundlagen über den Langlauf und die freie Technik mit dem Skatingschritt und der 1:1-Technik als schnellste Langlaufbewegung.

Einzelstart

Die Langlauf-Einzelstartrennen sind eine Möglichkeit der Langlaufrennen und bieten verschiedene taktische Möglichkeiten und freie Einteilung der Kraft.

Massenstart

Details über den Langlauf und die Massenstartrennen, bei denen das gesamte Feld sich gleichzeitig auf die Strecke begibt.

Skiathlon

Grundlagen über den Langlauf und den Skiathlon oder ehemals die Doppelverfolgung, wie das Rennen früher bezeichnet wurde.

Sprint

Grundlagen über den Langlauf und die Sprintrennen in beiden Stiltechniken mit Qualifikation und K.o.-Modus bis zum Finale.

Teamsprint

Grundlagen über den Langlauf und den Teamsprint als Erweiterung des Sprints, bei dem zwei Mitglieder eines Teams insgesamt sechs Runden laufen.

Staffel

Grundlagen über die Langlauf-Staffelrennen, bei denen im klassischen Stil und in der freien Technik als Nationalteam gelaufen wird.

Tour de Ski

Die Tour de Ski ist ein Etappenrennen im Langlauf-Weltcup und findet rund um den Jahreswechsel mit Sprintbewerben, Distanzrennen und Berglauf statt.

Gesamtweltcup Langlauf

Liste der Gesamtweltcupsieger im Langlaufsport bei Damen und Herren seit der ersten Weltcupwertung in der Saison 1981/1982.

[aktuelle Seite]

Weltmeisterschaft

Der Langlaufsport im Rahmen der Nordischen Ski-Weltmeisterschaften mit der Entwicklung seit der ersten Weltmeisterschaft einschließlich Damenbewerbe.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Langlauf

Startseite Skisport