Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Langlauf -> Gesamtweltcup Langlauf -> Distanzweltcup

Distanzweltcup und Langlaufen

Distanzweltcup: Weltcupwertung der langen Strecken

Bis zu der Saison 1996/97 gab es im Langlaufen eine Weltcupwertung, die alle Rennen umfasst hatte. Diese Wertung gibt es auch heute noch und wird als Gesamtweltcup gezählt, aber seit 1996/97 unterscheidet man zusätzlich zwischen den Distanzrennen und den Sprintrennen, womit die verschiedenen Qualitäten bei den Athleten eine Aufwertung erfuhren.

Weltcupwertung der langen Langlaufstrecken

Langlaufen Distanzweltcup SiegerlisteDurch den Sprint als kurzes Langlaufrennen war es schwierig geworden, einen Vergleich herzustellen, weil ganz andere Qualitäten gefragt waren. Zwar gab und gibt es Langläuferinnen und Langläufer, die über 1,5 Kilometer genauso gut ihre Leistung abrufen können wie über 30 Kilometer oder 50 Kilometer, aber diese sind selten geworden, weil die einzelnen Rennen besondere Vorbereitungen nach sich ziehen und das komplette Programm sehr schwer durchführbar ist.

Der Distanzweltcup ist damit eine eigene Weltcupwertung für jene Langläuferinnen und Langläufer, die sich auf die ehemals üblichen Rennen konzentrieren. Das schließt nicht aus, dass sie auch im Sprint antreten, doch ihre besten Leistungen bringen sie über die langen Strecken. Wobei die Definition so zu ziehen ist, dass alles, was kein Sprint ist, eine lange Strecke ist. Das heißt, dass zum Beispiel ein Damenrennen über fünf Kilometer zu den Distanzrennen zählt, obwohl es viel kürzer ist als der Marathon über 30 Kilometer oder die meist gelaufenen Rennen über zehn Kilometer.

Gleiches gilt für die Herren, wobei diese meist zumindest 10 Kilometer laufen. Es gibt aber auch Strecken kürzerer Distanz bei Etappenrennen, die dann auch als Distanzrennen gelten. Die Weltcuprennen werden damit doppelt gewertet. Sie gelten für den Gesamtweltcup und sie gelten auch für den Distanzweltcup, weshalb es möglich ist, dass jemand den Distanzweltcup für sich entscheiden kann, aber dennoch nicht den Gesamtweltcup gewinnt, weil ein anderer Langläufer im Sprint ebenfalls stark punktet und damit auf mehr Punkte in der Gesamtwertung kommt.

Ein Blick auf die nachstehenden Tabellen zeigt, dass die Norwegerinnen die Distanzrennen beherrschen. Dreifachsiege sind keine Seltenheit. Bei den Herren ist Norwegen auch top, aber es gibt schon mehr Durchmischung, auch was die Weltcupwertung insgesamt betrifft.

Weltcupsiegerinnen im Langlauf-Distanzweltcup der Damen

Jahr Weltcupsiegerin Zweite Dritte
2019 Therese Johaug (NOR) Ingvild Oestberg (NOR) Natalia Nepryaeva (RUS)
2018 Heidi Weng (NOR) Ingvild Oestberg (NOR) Jessica Diggins (USA)
2017 Heidi Weng (NOR) Marit Bjoergen (NOR) Krista Parmakoski (FIN)
2016 Therese Johaug (NOR) Heidi Weng (NOR) Ingvild Oestberg (NOR)
2015 Marit Bjoergen (NOR) Therese Johaug (NOR) Heidi Weng (NOR)
2014 Therese Johaug (NOR) Marit Bjoergen (NOR) Kerttu Niskanen (FIN)
2013 Justyna Kowalczyk (POL) Therese Johaug (NOR) Kristin Stoermer Steira (NOR)
2012 Marit Bjoergen (NOR) Justyna Kowalczyk (POL) Therese Johaug (NOR)
2011 Justyna Kowalczyk (POL) Marit Bjoergen (NOR) Therese Johaug (NOR)
2010 Justyna Kowalczyk (POL) Marit Bjoergen (NOR) Kristin Stoermer Steira (NOR)
2009 Justyna Kowalczyk (POL) Aino-Kaisa Saarinen (FIN) Marianna Longa (ITA)
2008 Virpi Kuitunen (FIN) Valentina Schewtchenko (UKR) Justyna Kowalczyk (POL)
2007 Virpi Kuitunen (FIN) Katerina Neumannova (CZE) Aino-Kaisa Saarinen (FIN)
2006 Julija Tchepalova (RUS) Katerina Neumannova (CZE) Beckie Scott (CAN)
2005 Marit Bjoergen (NOR) Katerina Neumannova (CZE) Kristina Smigun (EST)
2004 Valentina Schwtchenko (UKR) Gabriella Paruzzi (ITA) Kristina Smigun (EST)
1999 Kristina Smigun (EST) Stefania Belmondo (ITA) Larissa Lasutina (RUS)
1998 Larissa Lasutina (RUS) Stefania Belmondo (ITA) Olga Danilova (RUS)
1997 Jelena Välbe (RUS) Stefania Belmondo (ITA) Nina Gawriljuk (RUS)

 

Weltcupsieger im Langlauf-Distanzweltcup der Herren

Jahr Weltcupsieger Zweiter Dritter
2019 Alexander Bolshunov (RUS) Sjur Roethe (NOR) Martin Johnsrud Sundby (NOR)
2018 Dario Cologna (SUI) Martin Johnsrud Sundby (NOR) Hans Christer Holund (NOR)
2017 Martin Johnsrud Sundby (NOR) Alex Harvey (CAN) Matti Heikkinen (FIN)
2016 Martin Johnsrud Sundby (NOR) Maurice Monificat (FRA) Niklas Dyrhaug (NOR)
2015 Dario Cologna (SUI) Martin Johnsrud Sundby (NOR) Evgeniy Belov (RUS)
2014 Martin Johnsrud Sundby (NOR) Alexander Legkov (RUS) Daniel Richardsson (SWE)
2013 Alexander Legkov (RUS) Dario Cologna (SUI) Petter Northug (NOR)
2012 Dario Cologna (SUI) Devan Kershaw (CAN) Alexander Legkov (RUS)
2011 Dario Cologna (SUI) Daniel Richardsson (SWE) Lukas Bauer (CZE)
2010 Petter Northug (NOR) Lukas Bauer (CZE) Marcus Hellner (SWE)
2009 Pietro Piller Cottrer (ITA) Dario Cologna (SUI) Petter Northug (NOR)
2008 Lukas Bauer (CZE) Pietro Piller Cottrer (ITA) Rene Sommerfeldt (GER)
2007 Tobias Angerer (GER) Vincent Vittoz (FRA) Odd-Bjoern Hjelmeset (NOR)
2006 Tobias Angerer (GER) Vincent Vittoz (FRA) Anders Södergren (SWE)
2005 Axel Teichmann (GER) Vincent Vittoz (FRA) Tobias Angerer (GER)
2004 Rene Sommerfeldt (GER) Mathias Fredriksson (SWE) Frode Estil (NOR)
1999 Michail Botwinov (AUT) Björn Daehlie (NOR) Mika Myllylä (FIN)
1998 Thomas Alsgaard (NOR) Björn Daehlie (NOR) Mika Myllylä (FIN)
1997 Mika Myllylä (FIN) Björn Daehlie (NOR) Vladimir Smirnov (KAZ)

Ebenfalls interessant:

Weltcuppunkte

Grundsätzliches über das Langlaufen und die Aufteilung der Weltcuppunkte bei Sprint und Distanzrennen für den Gesamtweltcup und die Einzelwertungen.

[aktuelle Seite]

Distanzweltcup

Liste der Weltcupsieger im Distanzweltcup, der Zusammenfassung der langen Rennen ab 5 km bei Damen und Herren im Rahmen einer Weltcupsaison.

Sprintweltcup

Liste der Sprintweltcupsieger im Langlaufsport mit der Zusammenfassung aller Sprintbewerbe im Rahmen einer Weltcupsaison bei Damen und Herren.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Gesamtweltcup Langlauf

Startseite Skisport