Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> Lauftraining -> Lauftraining Ausrüstung -> Lauftraining Sonnenschutz

Lauftraining Sonnenschutz

Notwendig zu allen Jahreszeiten

Dass man sich mit Sonnenschutz versorgen muss, wenn man sich im Sommer an den Strand legt und dass die Kinder entsprechend eingecremt werden müssen, ist den meisten Menschen klar und die Sonne scheint an Kraft sogar zugelegt zu haben, weshalb der Sonnenschutzfaktor bei den einschlägigen Produkten sogar erhöht wurde. Aber auch beim Lauftraining sollte die Sonne nicht unterschätzt werden.

Faktor Sonne beim Joggen

Und das hat seinen Grund, weil man stark schwitzt und damit kombiniert sich die feuchte Oberfläche der Haut mit der Sonneneinstrahlung. Es ist kein Zufall, dass man mit dem Laufen sehr schnell brauner werden kann - vergleichbar mit einem Sonnenbad und dementsprechend sollte beim Laufen nicht nur an warme Kleidung im Winter gedacht werden, sondern auch an den entsprechenden Sonnenschutz vor dem Laufen, um sich einen Sonnenbrand zu ersparen.

Dabei ist der Hinweis mit dem Winter durchaus auch im Hinblick auf die Sonne zu beachten. Denn wenn der Winter die Landschaft weiß angemalt hat und der Schnee die Sonneneinstrahlung reflektiert, gibt es zwei Probleme, nämlich die Sicht und die Gefahr von Sonnenbrand. Beim Sonnenbrand denkt man an den Sommer, aber vom Skifahren weiß man, dass es ihn auf den Bergen auch beim Wintersport geben kann - durch die Höhenlage sogar oft in gefährlicherer Form als im Hochsommer. Auch für das Laufen gilt, dass man Vorkehrungen treffen muss, wenn man die Winterlandschaft für eine Joggingrunde nutzen will.

Die Sicht ist im Sommer wie im Winter ein Thema und eine Sonnenbrille ist daher eine gute Idee, um die Augen zu schützen und damit für einen weiteren Sonnenschutz zu sorgen. Die Sicht wird im Winter insofern zum Problem, wenn Schnee liegt und dieser das Sonnenlicht reflektiert. Im Gesicht besteht die Gefahr von Sonnenbrand, wie bereits ausgeführt, aber gleichzeitig kann die Sonne auch die Sicht stark einschränken. Eine Sonnenbrille kann hier helfen, um Hindernisse besser erkennen zu können und damit Unfällen vorzubeugen. Die Sonnenbrille hilft auch in einem anderen Fall.

Vom Autofahren oder auch vom Radfahren, Einkaufen gehen und ähnlichen mobilen Tätigkeiten kennt man das Problem im Frühjahr und Herbst, wenn die Sonne sehr tief steht und man geblendet wird. Diesen Effekt hat man beim Laufen auch und dann entsteht der Eindruck, als würde man blind laufen. Eine Kappe mit einem weiten Schirm kann hier helfen, auch eine Sonnenbrille ist ein hilfreiches Mittel, um der Sonne vorzubeugen. Sie ist gerne gesehen, wärmt die Menschen und erfreut das Herz, sie lockt die Läuferinnen und Läufer aus den Wohnungen und Häusern, aber sie kann auch für Gefahren sorgen. Mit dem richtigen Sonnenschutz kann man diese aber reduzieren oder gänzlich ausschließen.

Artikel-Infos

Lauftraining Ausrüstung SonnenschutzArtikel-Thema:
Lauftraining Sonnenschutz
letztes Datum:
07. 10. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema