Sie sind hier: Startseite -> Training -> Lauftraining -> Kreislauf

Lauftraining hilft beim Kreislauf stärken

Weniger wetterempfindlich durch Laufen

Mit dem Lauftraining wird nicht nur das Herz gestärkt, auch der Kreislauf spielt eine Rolle. Wetterfühlige Menschen, die gerne Sport betreiben und sich das Laufen als eine der Sportarten ausgesucht haben, können davon oft berichten. Wenn sie aus welchem Grund immer mehrere Wochen nicht zum Laufen gekommen sind und prinzipiell Probleme mit dem Kreislauf haben, wenn das Wetter umschlägt, bekommen weiche Knie und sind schwindlig, falls das Wetter sich ändert.

Laufen hilft bei Kreislaufproblemen

Die gleichen Leute nach ein paar Wochen Lauftraining merken häufig gar nicht, was das Wetter so treibt, weil sie ihren Körper trainiert haben. Sie haben an die Kilos gedacht, die sie abbauen wollten oder an die schöne Runde im Wald, entlang des Flusses oder wo auch immer und haben gleichzeitig Herz und Kreislauf einem Intensivtraining unterzogen. Man wird damit widerstandsfähiger, was man so generell gar nicht wahrnimmt. Es fällt schlichtweg nicht auf, dass man nun robuster geworden ist, doch irgendwann, wenn das 20. Gewitter durchgezogen ist, wird man stutzig.

Denn eigentlich sollte man vor dem Gewitter jenes spüren, weil es ist häufig schwül, vor allem im Frühjahr und Sommer, die Luft "drückt" und viele Menschen fühlen sich unwohl. Aber obwohl man wetterempfindlich ist, tut sich rein gar nichts. Die Knie geben nicht nach und man fühlt sich wohl. Auch das ist ein Vorteil vom Laufen, der von vielen gar nicht bewusst erfasst wird. Man denkt an die Waage und bekommt ein Kreislauftraining, das eine große Hilfe darstellen kann und zwar vor allem für jene Leute, die sonst Probleme haben.

Es gibt Tricks wie das Trinken von Cola, um gegenzusteuern, doch die gesündere Variante ist Bewegung. Wer nicht laufen will, kann es mit einem täglichen Spaziergang versuchen. Manche haben auch so begonnen, sind dann zum zügigeren Nordic Walking übergegangen und haben sich nochmals gesteigert, um beim Laufen zu landen. Diese Entwicklung ist durchaus häufiger zu beobachten und irgendwie auch logisch. Man probiert es mit einfachem Tempo, findet Gefallen und der Körper ist begeistert. Selbst wird man euphorisch und steigert sich, bis man dann seine Wohlfühlgeschwindigkeit gefunden hat. Dass das Herz leistungsfähiger wird und man selbst ruhiger ist, zeigt eine Pulsuhr, dass der Kreislauf widerstandsfähiger ist, zeigt keine Anzeige, aber man erkennt es bald selbst.

Lesen Sie auch

Betreibt man regelmäßiges Lauftraining, dann hat dies einige Vorteile, die für den einen wichtiger oder unwichtiger sein können. Viele beginnen zu laufen, weil das Thema Abnehmen im Raum steht. Viel mehr entdecken das Laufen aber wegen der Entspannung und wegen dem Faktor Kopf wird frei. Gerade in hektischen Zeiten will man den Stress besiegen und das Lauftraining ist ein gutes Werkzeug dafür.

Oft genannte Vorteile sind aber auch das gute Herztraining und die Stärkung vom Kreislauf. Nicht wenige, die bei wechselnden Wetterbedingungen häufig schwindlig waren, stabilisierten sich durch das regelmäßige Laufen.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Lauftraining stärkt KreislaufArtikel-Thema:
Lauftraining hilft beim Kreislauf stärken
letztes Datum:
11. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele