Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> Lauftraining -> Lauftraining Motivationen -> Lauftraining Gewicht halten

Lauftraining Gewicht halten

Gewichtskontrolle durch Lauftraining

Mit "Fit werden" oder "Fit bleiben" ist auch das Körpergewicht gemeint und beides sind Gründe also auch Motivationen, um mit dem Laufen zu beginnen oder das Laufen langfristig fortzusetzen. Es gibt aber genug Menschen, die vor allem das Gewicht als Motivation sehen und das Ziel haben, das Gewicht abzubauen oder das aktuelle zu halten.

Stabiles Gewicht durch Ausdauersport

Lauftraining Motivationen Gewicht haltenDas muss nicht unbedingt ein Widerspruch sein, überschneidet sich aber natürlich deutlich. Wenn man mit dem Laufen beginnt, wird man bei Freude und regelmäßigem Lauftraining nicht nur Gewicht abbauen, sondern sich auch leistungsfähiger fühlen. Man steht leichter auf, braucht weniger Schlaf und ist konzentrierter. Damit ist der Zustand, der als "fit sein" gerne umschrieben wird, mehr als nur einfach fünf Kilo auf die Reise zu schicken.

Aber viele Menschen betrachten vor allem das Ergebnis der Waage und sehen hier die Motivation, zu laufen. Dass mit dem Lauftraining ganz andere positive Signale erreicht werden, wissen sie häufig gar nicht. Selbst wenn man nicht läuft und einfach schnell geht, bringt man den Kreislauf in Schwung und greift die überschüssigen Fette an, die es sich im Körper bequem gemacht haben und mit einer Geschwindigkeit von vielleicht 8 km/h sind bereits Effekte erzielbar, die bei einer Viertelstunde Joggen im Wald oder Park - und das zwei bis dreimal die Woche - langfristig noch ausgeweitet werden können.

Ja, man verliert Gewicht auch, aber das muss nicht immer gleich der Fall sein, weil man manchmal auch gewichtsmäßig auf der Stelle tritt. Denn zuerst werden einmal Muskel aufgebaut, die schwer sind. Damit verliert man nicht - man legt manchmal sogar zu, aber später verbrennen die Muskeln die Fette und zwar auch dann, wenn sie gar nichts zu tun haben, zum Beispiel beim Schlafen. Daher ist Geduld auch ein Konzept, das bei der Erreichung von Zielen notwendig ist - nicht nur in der Arbeit, auch beim Laufen.

Dass neben der Gewichtskontrolle viele weitere positive Reaktionen erlebbar sind, sind Fakten, die als Motivation für jene gelten, die sie schon erlebt haben. Zum Beispiel Läuferinnen und Läufer, die im Frühjahr gut drauf waren, denen es im Hochsommer aber zu heiß war und die im Herbst wieder dorthin wollen, wo sie im März schon einmal waren. Gewicht spielt eine Rolle, Wohlempfinden aber auch.

Zooplus Produkte

HSE24 - Extra der Woche

Tchibo Shop Deutschland / Tchibo Shop Österreich

Ebenfalls interessant:

Lauftraining Fit bleiben

Der Wunsch, fit zu bleiben, ist eine Hauptmotivation für viele Menschen, regelmäßig zu laufen oder mit dem Lauftraining überhaupt zu beginnen.

Lauftraining Fit werden

Fit werden und Laufen ist eine Kombination, die schon oft funktioniert hat, wobei die Gesundheit die Hauptmotivation darstellt.

[aktuelle Seite]

Lauftraining Gewicht halten

Das Halten vom aktuellen Körpergewicht ist eine weitere Motivation für das Laufen und regelmäßige Lauftraining von vielen Läuferinnen und Läufern.

Lauftraining Stress abbauen

Streß abbauen kann durch Laufen relativ leicht erreicht werden und ist eine häufige Motivation zu beginnen, weil man den Kopf beim Laufen frei bekommen kann.

Lauftraining Wettkampf

Der Wunsch nach der Teilnahme an einem Wettkampf ist auch eine Motivation zum Laufen und Lauftraining, wobei sich das Lauftraining dann intensiver gestaltet.

Lauftraining Benefizlauf

Eine soziale Motivation zum Lauftraining ist gegeben, wenn man den Wunsch hat, für einen guten Zweck zu laufen, wobei sich Spaß, persönlicher Erfolg und sinnvolle Aktion kombinieren.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Lauftraining Motivationen

Startseite Leichtathletik