Sie sind hier: Startseite -> Lauftraining -> Gesundheitscheck

Gesundheitscheck vor Beginn des Lauftrainings durchführen

Machbarkeit überprüfen

Es gibt junge Menschen mit Herzprobleme und alte, die kerngesund sind. Andere Menschen haben sichtbares Übergewicht und wiederum andere wirken wie Leistungssportler, haben aber selbst bei einfachen Belastungen Probleme mit den Gelenken, zum Beispiel Knieschmerzen oder ähnliche Schwierigkeiten, die ein Lauftraining zur großen Herausforderung werden lassen.

Vor dem Laufen: Sicherheit geht vor - auf zum Arzt!

Viele dieser Menschen wissen von ihren Problemen gar nichts und da das Laufen wie jede andere Sportart den Körper herausfordert, sollte man vor Beginn mit dem Laufen oder dem Ausprobieren einmal abklären, ob man von der gesundheitlichen Seite her überhaupt für das Lauftraining geeignet ist. Es ist kein Zufall, dass zum Beispiel Menschen nach einer Knieoperation zwar auf dem Ergometer radfahren dürfen, aber das Laufen ist kein Thema. Der Grund ist schlichtweg, dass das Laufen die Knie belastet - allerdings wird beim richtigen Laufen die Belastung reduziert, die Laufschuhe helfen auch mit und es hängt auch davon ab, wie man läuft, wie oft und ob man es übertreibt.

Beim Gesundheitscheck kann also ermittelt werden, ob man überhaupt mit einem regelmäßigen Lauftraining beginnen soll oder ob man sich besser eine weniger belastende Ausdauersportart auswählt - Nordic Walking zum Beispiel. Es kann aber auch sein, dass beim Gesundheitscheck herauskommt, dass das Laufen mehr als nur willkommen ist, weil es angehende Probleme wie zuviel Gewicht oder schwächelndes Herz kompensieren helfen kann. Laufen ist kein Heilmittel, kann aber tatsächlich bei manchen Leuten Wunder wirken und auch fitte Personen erleben ihre Überraschung, wenn sie regelmäßig durch den Wald joggen.

Wer zu einer Risikogruppe gehört, sollte den Gesundheitscheck auf jeden Fall durchführen. Das sind Leute, die an Diabetes leiden oder auch starke Raucher. Wobei schon viele Raucher diese Sucht aufgeben konnten, weil sie zum Laufen begonnen haben. Der Grund ist darin zu finden, dass das Laufen zu einem Spaßfaktor wurde, aber durch die Folgen des Rauchens man nicht weiter kam. Also haben viele die Entscheidung getroffen, das Rauchen zu lassen und damit wurde das Laufen definitiv zu einer Gesundheitsmaßnahme.

Lesen Sie auch

Der erste Schritt vor einem Lauftraining sollte darin bestehen, sich beim Gesundheitscheck überprüfen zu lassen. Nicht jeder ist für das Laufen geeignet. Erstes Laufen ist dann der Versuch, für sich selbst einen Rhythmus zu finden, wie und bei welcher Geschwindigkeit man sich wohl fühlt, wobei schnelles Gehen oft auch eine Lösung zum Einstieg sein kann.

Hat man einen Zugang gefunden und will regelmäßig laufen, dann gibt es verschiedene Ideen. Eine besteht darin, sich ein Lauftagebuch zu organisieren, um die gelaufenen Kilometer einzutragen. Ein weiterer besteht darin, einen Tagesplan zu erstellen, sodass man einen möglichst fixen Zeitraum für das Laufen vorfindet. Hohe Motivation kann es durch Laufpartner oder durch eine Laufgemeinschaft geben.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Lauftraining Vorbereitung GesundheitscheckArtikel-Thema:
Gesundheitscheck vor Beginn des Lauftrainings durchführen
Beschreibung: Ein 👟 Gesundheitscheck sollte vor dem Beginn des Lauftrainings stehen, um sicher zu sein, dass man ✅ keine Probleme mit dem Laufen schafft.

letztes Datum:
29. 07. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Lauftraining
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele