Sie sind hier: Startseite -> Lauftraining -> Erstes Laufen

Erstes Laufen zum Ausprobieren eines Lauftrainings

Laufen einfach einmal ausprobieren

Es gibt zwei verschiedene Wege, wie man mit dem Laufen beginnen kann. Man hat in einem Buch darüber gelesen, kennt Freunde, die gerne laufen oder hat im Fernsehen einen Bericht gesehen, weshalb man es auch probieren will. Ob zwecks Gewichtabnahme oder Erhöhung der Fitness oder beidem ist dabei nicht wesentlich.

Erstes Laufen oder: passt das Laufen überhaupt?

Ein Zugang ist der Sprint in das nächste Sportgeschäft, um sich mit einer entsprechenden Bekleidung samt teurer Laufschuhe einzudecken. Dabei ist das Risiko, dass man feststellt, dass das Laufen gar keinen Spaß macht und man umsonst viel Geld ausgegeben hat. Das wäre schade, weshalb der zweite Zugang empfohlen wird.

Der zweite Zugang ist das Laufen ohne einschlägiger Ausrüstung - einfach um sich selbst zu testen. Vorausgesetzt, dass man vom medizinischen Status her für das Laufen geeignet ist - was bei den meisten Menschen der Fall sein dürfte - kann man loslegen und zwar nicht einen Monat lang jeden Tag einen Halbmarathon, sondern eine Laufstrecke, die realistisch scheint, um einmal mit normalen Sportschuhen sich selbst zu prüfen.

Wenn man das Gefühl bekommt, dass man Spaß hat und der Bewegungsablauf angenehm erscheint, dann ist die Frage zu klären, ob man sich dauerhaft das Laufen zutraut und ob man mit dieser Ausdauersportart seine Fitness erhöhen möchte oder ob man lieber eine andere Variante ausprobieren möchte. Es macht wenig Sinn, um EUR 100,-- oder mehr Laufschuhe zu kaufen und dann festzustellen, dass man sich beim Laufen nicht wohl fühlt, dass der Körper nicht mag oder dass man es sich ganz anders vorgestellt hat.

Laufen macht Spaß - wie geht es weiter?

Dass man natürlich nicht gleich einen Marathon laufen kann und sollte, ist klar. Dass man einen sehr hohen Puls entwickelt und schon bald erschöpft sein wird, auch. Aber man hat eine Rückmeldung, wie das Laufen überhaupt funktioniert und man kann auch einen möglichen Laufpartner mitnehmen, der Tipps verraten kann, wie er begonnen hat. Letztlich ist das erste Laufen eine einmalige Geschichte, um für sich die Antwort zu finden, ob man damit glücklich wird. Es macht auch durchaus Sinn, dies zwei- oder dreimal zu wiederholen, bis man sich ganz sicher ist. Wenn man dann immer noch laufen will, dann sollte man den nächsten Schritt wagen und eine gute Ausrüstung organisieren.

Das gilt für die Schuhe in erster Linie, aber auch etwa für eine Laufjacke, bei Bedarf eine Pulsuhr oder Literatur mit Tipps für den Aufbau eines Trainings.

Lesen Sie auch

Der erste Schritt vor einem Lauftraining sollte darin bestehen, sich beim Gesundheitscheck überprüfen zu lassen. Nicht jeder ist für das Laufen geeignet. Erstes Laufen ist dann der Versuch, für sich selbst einen Rhythmus zu finden, wie und bei welcher Geschwindigkeit man sich wohl fühlt, wobei schnelles Gehen oft auch eine Lösung zum Einstieg sein kann.

Hat man einen Zugang gefunden und will regelmäßig laufen, dann gibt es verschiedene Ideen. Eine besteht darin, sich ein Lauftagebuch zu organisieren, um die gelaufenen Kilometer einzutragen. Ein weiterer besteht darin, einen Tagesplan zu erstellen, sodass man einen möglichst fixen Zeitraum für das Laufen vorfindet. Hohe Motivation kann es durch Laufpartner oder durch eine Laufgemeinschaft geben.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Lauftraining Vorbereitung erstes LaufenArtikel-Thema:
Erstes Laufen zum Ausprobieren eines Lauftrainings
Beschreibung: Ein 👟 erstes Laufen dient zum Probieren, ob das Laufen wirklich die ✅ geeignete Sportart ist, um seine Ziele zu erreichen und Spaß zu haben.

letztes Datum:
18. 07. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Lauftraining
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele