Sie sind hier: Startseite -> Wassersport -> Schwimmsport Großevents -> Kurzbahn WM Staffel Freistil 4x100 m Männer

Kurzbahn WM Staffel Freistil 4 x 100 m Männer

Die klassische Distanz in der Staffel

Die Staffeln bei der Kurzbahn-Weltmeisterschaft sind besonders beliebt, weil sie spannend verlaufen und durch die Wechsel und schnellen Wenden sehr dynamisch anzusehen sind. Das gilt auch für die 4 x 100 Meter im Freistil, die es seit der ersten Kurzbahn-WM im Programm gibt.

Es ist dies eigentlich die kurze Staffeldistanz, wie man sie von der Langbahn her kennt. Aber bei der Kurzbahn hat man mit der 4 x 50 Meter Staffel noch einen kürzeren Bewerb. Die Aufgabe über die 4 x 100 Meter besteht darin, dass der erste Schwimmer nach dem Start vier Bahnen und drei Wenden absolvieren muss, ehe der nächste Schwimmer das gleiche Programm vor sich hat. Mit dem Anschlag des letzten Schwimmers wird dann die finale Zeit gemessen. Taktisch kann man jeden Schwimmer an jeder Position einsetzen, sodass man die stärksten auch am Beginn oder am Ende schwimmen lassen kann.

Die Männer brauchen für die 400 Meter Gesamtdistanz eine Zeit knapp über 3 Minuten, wobei trotz der Streckenlänge oft sehr knappe Entscheidungen zu erleben sind. Die Leute mögen den Bewerb, weil durch die Wenden ohnehin viel Abwechslung stattfindet und der Wechsel sorgt zusätzlich für Dynamik. Es fällt aber, wie die Siegerliste zeigt, den Teams sehr schwer, sich serienweise als Sieger zu etablieren. Die USA sind stark, auch die Russen haben immer ein gutes Team wie auch die Franzosen.

Ergebnis Kurzbahn WM 2018 in Hangzhou

Gold USA 3:03,03
Silber Russland 3:03,11
Bronze Brasilien 3:05,15

 

Weltmeister 4x100 Meter Freistil Männer

JahrZeitGoldSilberBronze
2018 3:03,03 USA Russland Brasilien
2016 3:05,90 Russland Frankreich Australien
2014 3:03,78 Frankreich Russland USA
2012 3:06,40 USA Italien Australien
2010 3:04,78 Frankreich Russland Brasilien
2008 3:08,44 USA Niederlande Schweden
2006 3:10,74 Italien Schweden USA
2004 3:09,96 USA Brasilien Kanada
2002 3:10,64 USA Schweden Russland
2000 3:09,57 Schweden USA Deutschland
1999 3:11,21 Australien Niederlande Schweden
1997 3:14,08 Deutschland Schweden Australien
1995 3:12,42 Brasilien Australien Rumänien
1993 3:12,11 Brasilien USA Russland

Lesen Sie auch

Bei der Schwimmweltmeisterschaft über die Kurzbahn gibt es auch sehr viele Bewerbe, die meisten natürlich im Freistil. Der Sprint über die 50 Meter ist der kürzeste Bewerb der gesamten Kurzbahn, dann folgen die 100 und 200 sowie 400 Meter und als längste Strecke werden die 1.500 Meter geschwommen. Die 800 Meter wie bei den Frauen werden nicht ausgetragen.

Beim Brustschwimmen gibt es die üblichen drei Distanzen mit dem Sprint über 50 Meter, dem Klassiker über 100 Meter und den anstrengenden Bewerb über die langen 200 Meter.

Die gleichen Strecken werden für das Rückenschwimmen angeboten, wobei die 50 Meter der intensive Sprint sind, auch die 100 Meter werden noch mit Schnellkraft absolviert. Die 200 Meter erfordern schon mehr Ausdauer.

Der vierte Schwimmstil ist das Schmetterlingsschwimmen oder auch Delfin mit den gleichen Bewerben. Der Sprint mit 50 Meter Länge ist schnell abgespult, die 100 Meter sind der Übergang, die 200 Meter erfordern schon mehr Kondition.

Die Verknüpfung der vier Schwimmstile erfolgt im Lagenschwimmen. Es gibt drei Rennen mit den kürzeren 100 Meter, den mittleren 200 Meter und den langen 400 Meter.

Bei den Staffelrennen gibt es mehr als bei der Kurzbahn Europameisterschaft mit fünf Bewerben. Im Freistil gibt es die 4 x 50 Meter als kurze Strecke, außerdem die 4 x 100 und 4 x 200 Meter. Im Lagenbewerb gibt es die Staffel mit 4 x 50 und 4 x 100 Meter.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Artikel-Infos

Kurzbahn WM Staffel Freistil 4 x 100 m MännerArtikel-Thema:
Kurzbahn WM Staffel Freistil 4 x 100 m Männer
letztes Datum:
06. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele