Sie sind hier: Startseite -> Wassersport -> Schwimmsport Großevents -> Kurzbahn WM Freistil 400 m Männer

Kurzbahn WM Freistil 400 m Männer

Die zweitlängste Strecke auf Basis der Kurzbahn

Mit den 400 Meter Freistil haben die Schwimmer die Mittelstrecke im Rahmen der Kurzbahn-Weltmeisterschaften zu absolvieren. Durch die Kurzbahn mit ihren 25 Meter ist die Zahl der Wenden auch schon sehr beeindruckend, die Ausdauer ist hier viel wichtiger als auf den kurzen Distanzen.

Da die Männer die 800 Meter nicht schwimmen, ist die Frage, ob man den Sprung von den 400 Meter zu den langen 1.500 Meter überhaupt wagen möchte. Viel eher wird man 200 und 400 Meter schwimmen wollen, weil die Distanzen ähnlicher sind. Die Aufgabe besteht darin, 16 Bahnen auf der Kurzbahn zu schwimmen und damit gibt es auch viele Wenden. Diese können für kurze Tauchphasen genutzt werden, um Zeit zu sparen. Für das Publikum gibt es ein abwechslungsreiches Rennen mit vielen Wenden und für die Schwimmer selbst die Auflage, einen guten Mix aus Schwimmen, Wenden und Tauchen zu finden und auch ein gutes Tempo, das man bis zum Schluss durchhalten kann.

Die Männer schwimmen die Strecke von 400 Meter im Freistil bei 3:30 Minuten oder darüber, wobei es klare Siege mit einem Vorsprung von mehr als einer Sekunde geben kann und ebenso auch knappe Erfolge, bei denen nur ein paar Hundertstelsekunden über Sieg und Niederlage entscheiden. Das Feld ist auch über diese längere Strecke sehr gut und daher fällt es schwer, den WM Titel zu verteidigen. Der Russe Yuriy Prilukov konnte dreimal in Folge den WM Titel holen.

Ergebnis Kurzbahn WM 2018 in Hangzhou

Gold Danas Rapsys (Litauen) 3:34,01
Silber Henrik Kristiansen (Norwegen) 3:36,64
Bronze Gabriele Detti (Italien) 3:37,54

 

Weltmeister 400 Meter Freistil Männer

JahrZeitGoldSilberBronze
2018 3:34,01 Danas Rapsys (LTU) Henrik Kristiansen (NOR) Gabriele Detti (ITA)
2016 3:34,59 Taehwan Park (KOR) Alexandr Krasnykh (RUS) Peter Bernek (HUN)
2014 3:34,32 Peter Bernek (HUN) James Guy (GBR) Velimir Stjepanovic (SRB)
2012 3:39,15 Paul Biedermann (GER) Yun Hao (CHN) Mads Glaesner (DEN)
2010 3:37,06 Paul Biedermann (GER) Nikita Lobintsev (RUS) Oussama Mellouli (TUN)
2008 3:37,35 Yuriy Prilukov (RUS) Massimiliano Rosolino (ITA) Robert Renwick (GBR)
2006 3:30,08 Yuriy Prilukov (RUS) Park Tae-Hwan (KOR) Massimiliano Rosolino (ITA)
2004 3:40,79 Yuriy Prilukov (RUS) Chad Carvin (USA) Justin Mortimer (USA)
2002 3:38,29 Grant Hackett (AUS) Kvetoslav Svoboda (CZE) Chad Carvin (USA)
2000 3:41,13 Chad Carvin (USA) Paul Palmer (GBR) Massimiliano Rosolino (ITA)
1999 3:35,01 Grant Hackett (AUS) Ian Thorpe (AUS) Massimiliano Rosolino (ITA)
1997 3:43,44 Jacob Carstensen (DEN) Chad Carvin (USA) Grant Hackett (AUS)
1995 3:45,14 Daniel Kowalski (AUS) Jörg Hoffmann (GER) Malcolm Allen (AUS)
1993 3:42,95 Daniel Kowalski (AUS) Antti Kasvio (FIN) Paul Palmer (GBR)

Lesen Sie auch

Bei der Schwimmweltmeisterschaft über die Kurzbahn gibt es auch sehr viele Bewerbe, die meisten natürlich im Freistil. Der Sprint über die 50 Meter ist der kürzeste Bewerb der gesamten Kurzbahn, dann folgen die 100 und 200 sowie 400 Meter und als längste Strecke werden die 1.500 Meter geschwommen. Die 800 Meter wie bei den Frauen werden nicht ausgetragen.

Beim Brustschwimmen gibt es die üblichen drei Distanzen mit dem Sprint über 50 Meter, dem Klassiker über 100 Meter und den anstrengenden Bewerb über die langen 200 Meter.

Die gleichen Strecken werden für das Rückenschwimmen angeboten, wobei die 50 Meter der intensive Sprint sind, auch die 100 Meter werden noch mit Schnellkraft absolviert. Die 200 Meter erfordern schon mehr Ausdauer.

Der vierte Schwimmstil ist das Schmetterlingsschwimmen oder auch Delfin mit den gleichen Bewerben. Der Sprint mit 50 Meter Länge ist schnell abgespult, die 100 Meter sind der Übergang, die 200 Meter erfordern schon mehr Kondition.

Die Verknüpfung der vier Schwimmstile erfolgt im Lagenschwimmen. Es gibt drei Rennen mit den kürzeren 100 Meter, den mittleren 200 Meter und den langen 400 Meter.

Bei den Staffelrennen gibt es mehr als bei der Kurzbahn Europameisterschaft mit fünf Bewerben. Im Freistil gibt es die 4 x 50 Meter als kurze Strecke, außerdem die 4 x 100 und 4 x 200 Meter. Im Lagenbewerb gibt es die Staffel mit 4 x 50 und 4 x 100 Meter.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Artikel-Infos

Kurzbahn WM Freistil 400 m MännerArtikel-Thema:
Kurzbahn WM Freistil 400 m Männer
letztes Datum:
06. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele