Sie sind hier: Startseite -> Wassersport -> Schwimmsport Großevents -> Kurzbahn WM Freistil 200 m Männer

Kurzbahn WM Freistil 200 m Männer

Ausdauer wird schon eher benötigt

Die 200 Meter Freistil sind bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften im Schwimmsport ein Kompromiss zwischen dem Sprint und der Ausdauer. Man braucht schon einen längeren Atem, um zum Erfolg zu kommen, braucht aber gleichzeitig auch die Schnelligkeit.

Die Herausforderung besteht darin, dass man auf seinem Weg zum Ziel acht Bahnen auf der Kurzbahn mit ihren 25 Meter Länge zurücklegen muss. Das erfordert auch sieben Wenden und die Wenden werden zum Kriterium. Nicht nur, dass man geschickt sein muss, wird die Wende auch genutzt, um eine längere Tauchphase zu probieren und so schneller zu sein. Denn der Widerstand des Wassers an der Oberfläche ist dann nicht gegeben und es gibt fast schon einen Wettstreit, wer es länger unter Wasser aushält. Für das Publikum ist der Bewerb hochinteressant mit den zahlreichen Wenden und damit auch sehr abwechslungsreich. Für die Schwimmer ist wichtig, auch auf den letzten beiden Bahnen noch genug Kraft zu haben.

Die Männer schwimmen die 200 Meter im Freistil in einer Zeit um die 1:41 Minuten, wobei die Rennen trotz der Streckenlänge meist sehr knapp entschieden werden. Es kann aber auch sein, dass ein Schwimmer sich deutlicher vom Feld lösen kann, das passiert jedoch seltener. Das Feld ist im Freistil traditionell ein großes und jedes Rennen stark umkämpft. Das zeigt sich auch in der Siegerliste, denn sehr oft gelang es nicht, den WM Titel erfolgreich zu verteidigen. Zuletzt gelang dies Ryan Lochte aus den USA.

Ergebnis Kurzbahn WM 2018 in Hangzhou

Gold Blake Pieroni (USA) 1:41,49
Silber Danas Rapsys (Litauen) 1:41,78
Bronze Alexander Graham (Australien) 1:42,28

 

Weltmeister 200 Meter Freistil Männer

JahrZeitGoldSilberBronze
2018 1:41,49 Blake Pieroni (USA) Danas Rapsys (LTU) Alexander Graham (AUS)
2016 1:41,03 Taehwan Park (KOR) Chad Le Clos (RSA) Alexandr Krasnykh (RUS)
2014 1:41,45 Chad Le Clos (RSA) Danila Isotov (RUS) Ryan Lochte (USA)
2012 1:41,92 Ryan Lochte (USA) Paul Biedermann (GER) Connor Dwyer (USA)
2010 1:41,08 Ryan Lochte (USA) Danila Isotov (RUS) Oussama Mellouli (TUN)
2008 1:43,46 Kenrick Monk (AUS) Kirk Palmer (AUS) Massimiliano Rosolino (ITA)
2006 1:43,61 Ryk Neethling (SAF) Filippo Magnini (ITA) Massimiliano Rosolino (ITA)
2004 1:43,59 Michael Phelps (USA) Richard Say (CAN) Ryan Lochte (USA)
2002 1:44,36 Klete Keller (USA) Gustavo Borges (BRA) Mark Johnston (CAN)
2000 1:45,27 Béla Szabados (HUN) Massimiliano Rosolino (ITA) Chad Carvin (USA)
1999 1.43,28 Ian Thorpe (AUS) Michael Klim (AUS) Pieter van den Hoogenband (NED)
1997 1:45,45 Gustavo Borges (BRA) Trent Bray (NZL) Lars Conrad (GER)
1995 1:45,55 Gustavo Borges (BRA) Trent Bray (NZL) Michael Klim (AUS)
1993 1:45,21 Antti Kasvio (FIN) Trent Bray (NZL) Artur Wojdat (POL)

Lesen Sie auch

Bei der Schwimmweltmeisterschaft über die Kurzbahn gibt es auch sehr viele Bewerbe, die meisten natürlich im Freistil. Der Sprint über die 50 Meter ist der kürzeste Bewerb der gesamten Kurzbahn, dann folgen die 100 und 200 sowie 400 Meter und als längste Strecke werden die 1.500 Meter geschwommen. Die 800 Meter wie bei den Frauen werden nicht ausgetragen.

Beim Brustschwimmen gibt es die üblichen drei Distanzen mit dem Sprint über 50 Meter, dem Klassiker über 100 Meter und den anstrengenden Bewerb über die langen 200 Meter.

Die gleichen Strecken werden für das Rückenschwimmen angeboten, wobei die 50 Meter der intensive Sprint sind, auch die 100 Meter werden noch mit Schnellkraft absolviert. Die 200 Meter erfordern schon mehr Ausdauer.

Der vierte Schwimmstil ist das Schmetterlingsschwimmen oder auch Delfin mit den gleichen Bewerben. Der Sprint mit 50 Meter Länge ist schnell abgespult, die 100 Meter sind der Übergang, die 200 Meter erfordern schon mehr Kondition.

Die Verknüpfung der vier Schwimmstile erfolgt im Lagenschwimmen. Es gibt drei Rennen mit den kürzeren 100 Meter, den mittleren 200 Meter und den langen 400 Meter.

Bei den Staffelrennen gibt es mehr als bei der Kurzbahn Europameisterschaft mit fünf Bewerben. Im Freistil gibt es die 4 x 50 Meter als kurze Strecke, außerdem die 4 x 100 und 4 x 200 Meter. Im Lagenbewerb gibt es die Staffel mit 4 x 50 und 4 x 100 Meter.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Artikel-Infos

Kurzbahn WM Freistil 200 m MännerArtikel-Thema:
Kurzbahn WM Freistil 200 m Männer
letztes Datum:
06. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele