Sie sind hier: Startseite -> Wassersport -> Schwimmsport Großevents -> Kurzbahn WM Freistil 1500 m Männer

Kurzbahn WM Freistil 1500 m Männer

Die lange Strecke für den Freistil auf der Kurzbahn

Die längste Distanz überhaupt bei der Kurzbahn-Weltmeisterschaft im Schwimmsport ist jene über 1.500 Meter Freistil der Herren. Die Damen schwimmen über 800 Meter. Kein anderer Bewerb erfordert soviel Ausdauer wie die Langdistanz, wobei sich immer Experten finden, die sich auf diese langen Strecken spezialisieren.

Interessant ist die Regelung, weil auf der Langbahn (etwa Schwimm EM oder Schwimm WM) schwimmen Frauen und Männer alle Strecken, auch 800 und 1.500 Meter. Auf der Kurzbahn (EM und WM) jedoch nicht  - die Frauen nicht die 1.500 und die Männer nicht die 800 Meter. Das ist etwas schwierig, weil der Unterschied zur nächsten Streckenlänge mit 400 Meter ist schon sehr groß. Aufgabe ist es, nach dem Start jede Menge Bahnen zu schwimmen und dazu gibt es auch sehr viele Wenden, um den Bewerb überhaupt absolvieren zu können. Entscheidend ist dabei die Ausdauer, also ein gutes und ökonomisches Schwimmen vom Start bis ins Ziel.

Die Männer schwimmen die lange Strecke in knapp über 14 Minuten, wobei es vorkommen kann, dass sich die besten binnen einer Sekunde im Ziel einfinden und es bis zum Schluss ein spannendes Rennen gibt. Es kann aber auch sein, dass Sekundenabstände entstanden sind. Ein Blick auf die Siegerliste zeigt, dass es doch mehr Wiederholungstäter gibt, die ihren WM Titel erfolgreich verteidigen konnten. Der Russe Yuriy Prilukov konnte gar dreimal in Folge gewinnen.

Ergebnis Kurzbahn WM 2018 in Hangzhou

Gold Mykhailo Romanchuk (Ukraine) 14:09,14
Silber Gregorio Paltrinieri (Italien) 14:09,87
Bronze Henrik Kristiansen (Norwegen) 14:19,39

 

Weltmeister 1.500 Meter Freistil Männer

JahrZeitGoldSilberBronze
2018 14:09,14 Mykhailo Romanchuk (UKR) Gregorio Paltrinieri (ITA) Henrik Kristiansen (NOR)
2016 14:15,51 Taehwan Park (KOR) Gregorio Paltrinieri (ITA) Wojciech Wojdak (POL)
2014 14:16,10 Gregorio Paltrinieri (ITA) Oussama Mellouli (TUN) Ryan Cochrane (CAN)
2012 14:30,01 Mads Glaesner (DEN) Gregorio Paltrinieri (ITA) Pal Jönson (FAR)
2010 14:24,16 Oussama Mellouli (TUN) Mads Glaesner (DEN) Gergely Gyurta (HUN)
2008 14:22,98 Yuriy Prilukov (RUS) David Davies (GBR) Mateusz Sawrymowicz (POL)
2006 14:23,92 Yuriy Prilukov (RUS) Park Tae-Hwan (KOR) Zhang Lin (CHN)
2004 14:39,16 Yuriy Prilukov (RUS) Simone Ercoli (ITA) Dragos Coman (ROM)
2002 14:33,94 Grant Hackett (AUS) Chris Thompson (USA) Christian Minotti (ITA)
2000 14:47,57 Jörg Hoffmann (GER) Igor Chervynskiy (UKR) Chad Carvin (USA)
1999 14:32,87 Grant Hackett (AUS) Graeme Smith (GBR) Daniel Kowalski (AUS)
1997 14:39,54 Grant Hackett (AUS) Jörg Hoffmann (GER) Graeme Smith (GBR)
1995 14:48,51 Daniel Kowalski (AUS) Ian Wilson (GBR) Jörg Hoffmann (GER)
1993 14:42,04 Daniel Kowalski (AUS) Jörg Hoffmann (GER) Pjotr Albinski (POL)

Lesen Sie auch

Bei der Schwimmweltmeisterschaft über die Kurzbahn gibt es auch sehr viele Bewerbe, die meisten natürlich im Freistil. Der Sprint über die 50 Meter ist der kürzeste Bewerb der gesamten Kurzbahn, dann folgen die 100 und 200 sowie 400 Meter und als längste Strecke werden die 1.500 Meter geschwommen. Die 800 Meter wie bei den Frauen werden nicht ausgetragen.

Beim Brustschwimmen gibt es die üblichen drei Distanzen mit dem Sprint über 50 Meter, dem Klassiker über 100 Meter und den anstrengenden Bewerb über die langen 200 Meter.

Die gleichen Strecken werden für das Rückenschwimmen angeboten, wobei die 50 Meter der intensive Sprint sind, auch die 100 Meter werden noch mit Schnellkraft absolviert. Die 200 Meter erfordern schon mehr Ausdauer.

Der vierte Schwimmstil ist das Schmetterlingsschwimmen oder auch Delfin mit den gleichen Bewerben. Der Sprint mit 50 Meter Länge ist schnell abgespult, die 100 Meter sind der Übergang, die 200 Meter erfordern schon mehr Kondition.

Die Verknüpfung der vier Schwimmstile erfolgt im Lagenschwimmen. Es gibt drei Rennen mit den kürzeren 100 Meter, den mittleren 200 Meter und den langen 400 Meter.

Bei den Staffelrennen gibt es mehr als bei der Kurzbahn Europameisterschaft mit fünf Bewerben. Im Freistil gibt es die 4 x 50 Meter als kurze Strecke, außerdem die 4 x 100 und 4 x 200 Meter. Im Lagenbewerb gibt es die Staffel mit 4 x 50 und 4 x 100 Meter.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Artikel-Infos

Kurzbahn WM Freistil 1500 m MännerArtikel-Thema:
Kurzbahn WM Freistil 1500 m Männer
letztes Datum:
07. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele