Sie sind hier: Startseite -> Pferdesport

Pferdesport: Springreiten und Pferderennen

Pferdesport: Dressur, Traben und Galopprennen

Traurig aber wahr: erst mit den Pferden wurden einige Kriege in der Geschichte der Menschheit überhaupt möglich und das zeigt die Bedeutung dieser wunderbaren Tiere. Zwar hat das Auto das Pferd (Reiten, Kutsche) ersetzt, aber die Pferdeliebhaber sind geblieben.

Was den Spitzensport betrifft, so ist auch der Pferdesport geblieben. Schon früh hat man sich Sportarten überlegt, bei denen die verschiedenen Pferde ihre Leistungen zeigen konnten. Und diese Sportarten gibt es heute auch noch wie zum Beispiel die Rennen auf der Trabrennbahn, die an den Wochenenden für Unterhaltung sorgen und die auch zum Wetten einladen.

Eine ganz andere Form von Pferdesport ist das Dressurreiten, bei dem Pferd und Reiter(in) im Einklang zur Musik bestimmte Figuren zeigen oder eine Strecke in einer bestimmten Weise zurücklegen. Dabei ist nicht Kraft und Schnelligkeit, sondern Geschick und vor allem viel Eleganz gefragt, um die Richter zu beeindrucken.

Viel dynamischer ist es bei den reinen Pferderennen, bei denen im Galopp geritten wird. Diese Sportart basiert auf der Kraft der Pferde und auch auf der Rennintelligenz, denn viele Pferde gewinnen Rennen, die sie scheinbar nicht gewinnen können, weil die führenden von ihren Reitern zu stark angetrieben wurden und am Ende fehlt die Kraft.

Dazu gibt es Bewerbe in der Vielseitigkeit und die Polobewerbe sowie das Springreiten, das häufig im Fernsehen auch übertragen wird und bei dem Pferd samt Reiter(in) Hindernisse möglichst fehlerfrei überwinden müssen.