Sie sind hier: Startseite -> Motorsport -> Formel 1 -> Formel 1 Rennstrecke -> Formel 1 langsame Kurve

Formel 1 langsame Kurve

Reduktion der Geschwindigkeit

Die Rennstrecke für die Formel 1, aber natürlich auch für andere Motorsportserien, besteht nicht nur aus schnellen Geraden, sondern natürlich auch aus Kurven, wobei sich diese in verschiedene Kurvenarten untergliedern lassen. Die besondere Herausforderung ist bei jeder Kurve gegeben, auch bei der langsamen Kurve.

Langsamer Streckenteil als Kriterium der Abstimmung

Formel 1 Rennstrecke langsame KurveDie langsame Kurve dient dazu, die Geschwindigkeit zu drosseln und ist gleichzeitig auch oft eine Einladung zum Überholen. Denn der Überholvorgang ist meist dann erfolgreich, wenn man den Gegner ausbremsen kann. Das bedeutet, dass man die Bremse später betätigt als der Konkurrent und so durch den Geschwindigkeitsvorteil noch erfolgreich überholen kann.

Das ist aber natürlich nicht bei jeder langsamen Kurve möglich und es hängt davon ab, wie die Strecke vor dem Kurveneingang aussieht. Bei einer Serie von Kurven wird das Überholen dennoch nicht möglich sein, bei einer langen Geraden hat man hingegen mehr Möglichkeiten.

Die Herausforderung bei der langsamen Kurve im Rahmen einer Formel 1-Rennstrecke besteht darin, dass man das Auto richtig einstellen muss. Es hilft wenig, wenn man die Höchstgeschwindigkeit auf der Geraden erreicht, aber dafür zu wenig Haftung in den langsamen Kurven aufweist. Nicht nur, dass die Gefahr erhöht wird, dass man von der Strecke rutschen kann, man verliert auch viel Zeit und vielleicht mehr Zeit, als man auf den schnellen Passagen gewinnen kann.

Daher ist das Setup nicht nur eine Frage der Höchstgeschwindigkeit, sondern auch eine Frage des Kompromisses zwischen schnellen Passagen und guter Geschwindigkeit einerseits und guter Bodenhaftung in langsamen Kurven andererseits. Man kann in langsamen Passagen so viel Zeit verlieren, dass man sie auch mit der höchsten Geschwindigkeit im Feld nicht mehr gutmachen kann. Daher sind die langsamsten Kurven oft das Kriterium für die Abstimmung.

Ebenfalls interessant:

Formel 1 Auslaufzone

Die Auslaufzone als Teil des Sicherheitskonzepts an der Rennstrecke des Motorsports und der Formel 1 im Falle eines Unfalls.

Formel 1 Boxengasse

Die Boxengasse ist jener Teil der Formel 1 Strecke, wo sich die Boxen befinden, um den Reifenwechsel vornehmen zu können.

Formel 1 Box

Grundlagen über die Formel 1 und die Box, die die Teams aufnimmt und wo die Rennwagen geparkt werden und im Rennen gewartet werden können.

Formel 1 Hochgeschwindigkeitskurve

Die Hochgeschwindigkeitskurve ist Teil der Rennstrecke in der Formel 1 mit speziellen Anforderungen wie Fliehkraft und betrifft vor allem den Reifenverschleiß.

Formel 1 Kerbs

Die Formel 1 und die Kerbs als Kennzeichnung der seitlichen Abgrenzung der Rennstrecke in Kurvensituationen mit unterschiedlichem Charakter.

[aktuelle Seite]

Formel 1 langsame Kurve

Die langsame Kurve als Teil der Rennstrecke bremst die Geschwindigkeit etwa in der Formel 1 und stellt eine Herausforderung für die Abstimmung des Autos dar.

Formel 1 Reifenstapel

Die Formel 1 Rennstrecke mit dem Reifenstapel als Sicherheitseinrichtung für den Fall eines Unfalls oder anderer Probleme während der Fahrt.

Formel 1 Schikane

Die Schikane ist eine Doppelkurve, die in die Rennstrecke wie etwa bei der Formel 1 integriert wird, um die Geschwindigkeit zu reduzieren.

Formel 1 Start-Ziel-Gerade

Die Start-Ziel-Gerade auf der Rennstrecke ist ein Fixpunkt am Kurs mit dem Startbereich des Rennens und der Boxengasse parallel zur Geraden.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Formel 1 Rennstrecke

Startseite Motorsport