Sie sind hier: Startseite -> Eissport

Eissportarten wie Eishockey, Rodeln und Bob

Von Eishockey bis Eisschnelllauf

Der Eissport ist die Alternative zum Skisport, wenn die Jahreszeit es zulässt, aber er unterscheidet sich nachhaltig vom Skisport durch ein Faktum: man kann ihn auch in der Halle ausüben, was beim Skisport zwar theoretisch auch möglich wäre, praktisch aber nicht vorgesehen ist.

Wintersport auf dem Eis

Es gibt schon so manche Skihalle, aber außer für ein paar Schwünge ist die Streckenlänge nicht geeignet und daher für ein professionelles Rennen nicht einsetzbar. Ganz anders sieht es mit einer Eishalle aus. Bis in den Mai werden in der NHL in den USA und in Kanada die Spiele im Eishockey durchgeführt und während die letzten Finalspiele erfolgen, gibt es auch die Eishockey-Weltmeisterschaft, die abwechselnd in verschiedenen Ländern ausgetragen wird und viele Menschen bewegt.

Davon abgesehen gibt es mit dem Eisschnelllauf weitere Möglichkeiten, das glatte Eis auszunutzen. Der Eisschnelllauf ist dabei eine Sportart, die man im Freien genauso ausüben kann wie in der Halle, wobei das Eis in der Halle natürlich besser eingeschätzt werden kann und es ist auch leichter aufzubereiten als unter freiem Himmel.

Und dann gibt es auch den Eiskanal, der für Wintersportarten der mutigen Art zur Verfügung steht. Mit bis zu 140 km/h rasen die Bobs die Strecke entlang und fahren durch Steilwandkurven, um Bestzeiten zu erreichen. Mit der Rennrodel erfolgt dieses Vorhaben ebenfalls mit hoher Geschwindigkeit und ganz mutig wirken die Damen und Herren, die mit dem Kopf voraus auf ihrem Skeleton die Strecke abfahren.

Weniger Geschwindigkeit, dafür mehr Stil ist beim Eiskunstlauf gefragt. Auch hier braucht es eine Eisfläche, um tänzerisch beeindruckende Figuren und Sprünge zeigen zu können.

Übersicht der Themen

  • Bobsport
    Der Bobsport setzt sich aus dem Zweierbob und dem Viererbob zusammen und wird im Eiskanal als Hochgeschwindigkeitssportart durchgeführt.
  • Eishockey
    Grundlagen über das Eishockey als Teil des Eissports - die wohl schnellste Mannschaftssportart und ihre Regeln und Besonderheiten.
  • Eisschnelllaufen
    Das Eissschnelllaufen findet auf der künstlichen Eisbahn über kurze und lange Strecken statt und wird seit dem 19. Jahrhundert betrieben.
  • Rodelsport
    Der Rodelsport ist eine Sportart im Bereich Eissport und setzt sich aus Kunstbahnrodeln und Naturbahnrodeln auseinander, wobei nur die Grundlage unterschiedlich ist.
  • Short-Track
    Short Track oder auch Shorttrack ist die dynamischere Version des Eisschnelllaufens mit mehreren Teilnehmern auf gleicher Bahn mit Einzelrennen und Teambewerb.
  • Sitemap
    Überblick über das Eissport-ABC und die Sitemap der aktuell gespeicherten Begriffe und Erläuterungen im Sportlexikon.

Wir freuen uns, wenn der Artikel geteilt wird: