Sie sind hier: Startseite -> Wintersport -> Eishockey -> Gegentore

Gegentore in der Eishockeystatistik

Wichtige Statistik des Torwarts

Der Torwart alleine ist nicht dafür verantwortlich, wenn es viele Gegentore gibt, denn die Verteidigung muss mithelfen, um die Zahl gering zu halten. Wie es um die Verteidigung einer Mannschaft im Eishockey bestellt ist, zeigt die Statistik der Gegentore, die eigentlich aus Sicht des Torwarts gezählt wird, aber natürlich auch eine Aussagekraft über die Verteidigungsleistung insgesamt zulässt.

Wie viele Tore musste man zulassen?

In der Eishockeystatistik wird mit GA oder GT gezählt, wie viele Gegentore ein Torwart kassiert hat. GA ist die englische Variante mit Goals against, GT ist das deutsche Gegenüber mit Gegentore. In beiden Fällen werden alle Tore gezählt, die ein bestimmter Torwart kassiert hat. Aber diese Zahl sagt nur aus, wie oft man ein Tor zugelassen hat, nicht aber, wie erfolgreich eine Mannschaft ist. Daher ist die Statistik für den Vergleich der Torhüter durchaus interessant, aber muss auch im gesamten Kontext betrachtet werden. Werden viele Tore geschossen und die Mannschaft agiert sehr offensiv, dann sind ein paar Gegentore mehr auch kein Problem. Schießt man aber kaum Tore und bekommt jede Menge, dann hat die Mannschaft ein Problem.

Ergänzt wird die Gegentor-Statistik im Eishockeysport durch die Beurteilung, wie viele Tore eine Mannschaft bzw. deren Torwart pro Spiel kassiert. GAA und GTS sind hier die Kürzel, die gerne angeboten werden. GAA steht für Goals Against Average, GTS für Gegentorschnitt. Die Berechnung ist simpel, denn es werden alle Gegentore gesammelt durch die Anzahl der Spiele dividiert und das Ergebnis ist der Durchschnitt.

Hier kann man natürlich pro Mannschaft einen Vergleich herstellen, man kann aber auch eine Zählweise wählen, bei der man pro Torwart ermittelt, wer wie viele Tore kassiert hat. Aber auch hier gilt, dass der Torwart die letzte Instanz beim Verteidigen ist und die Verteidiger vor ihm bereits viele Möglichkeiten vereiteln sollten.

Zusammenfassung der Kürzel

GA = Goals Against (Gegentore englisch)
GT = Gegentore
GAA = Goals Against Average (Schnitt der Gegentore pro Spiel englisch)
GTS = Gegentorschnitt

Lesen Sie auch

In der Statistik des Eishockeysports gibt es viele Auswertungen. Die wichtigsten sind wohl für die Fans die Tore sowie die Assists, und davon leitet sich auch die Auswertung der Punkte ab. Daraus ergibt sich auch die Plus/Minus Statistik und auch die Auswertung der erhaltenen Gegentore. Weitere Statistikelemente sind die Spiele und die Eiszeit. Außerdem wird mit den Saves berücksichtigt, wie oft der Torhüter ein Tor aktiv verhindern konnte.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Eishockey Statistik GegentoreArtikel-Thema:
Gegentore in der Eishockeystatistik
Beschreibung: Die 🏒 Gegentore werden in der Eishockeystatistik auch berücksichtigt und zwar speziell bezogen auf den ✅ Torhüter und wie viele Tore er kassiert hat.

letztes Datum:
04. 08. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Lauftraining
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele