Sie sind hier: Startseite -> Wintersport -> Biathlon -> Wettkampfbüro Biathlon

Wettkampfbüro im Biathlonsport

Schnittstelle aller Beteiligten

Um einen Wettbewerb im Biathlon durchführen zu können, braucht es eine Organisation und eine funktionierende Kommunikation zwischen allen handelnden Personen von den Sportlerinnen und Sportlern über deren Trainerstab bis zum Organisationskomitee. Diese Aufgabe übernimmt das Wettkampfbüro.

Wettkampfbüro im Stadionbereich

Daher ist es eine Grundvoraussetzung für die Durchführung eines Bewerbs, dass die Wettkampfanlage im Biathlonsport nicht nur über Loipen, Schießplatz und Platz für das Publikum verfügt, sondern auch über ein Wettkampfbüro. Dieses stellt die Schnittstelle aller Beteiligten dar, was bedeutet, dass eben dort Meldungen eingehen und auch von den Mannschaften abgeholt werden können.

Wenn es Probleme bei einem Athleten gibt, kann die Mannschaft dies im Wettkampfbüro bekanntgeben und die Organisation gibt die Information dann an die Presse weiter. Umgekehrt kann es auf der Strecke wichtige Details geben, die durch das Wettkampfbüro an die teilnehmenden Mannschaften weitergegeben werden. Somit hat man einen zentralen Punkt für Informationen aller Art, worum auch immer es gehen mag.

Es wird auch mit Briefkästen gearbeitet, wobei jedes Team einen eigenen hat, der in der Nähe des Wettkampfbüros zu finden ist oder im Büro eingerichtet ist. Hier können sich die Mannschaften ihre neuesten Informationen abholen, um etwaige Neuigkeiten an die Sportlerinnen und Sportler weiter zu geben.

Wettkampfbüro und Lage

Die Regeln besagen, dass sich dieses Büro in unmittelbarer Nähe zum Stadion befinden muss. Es macht keinen Sinn, wenn es tief im Wald auf halber Strecke der Loipe eingerichtet wird, denn gerade vor dem Start eines Rennens können sich noch neue Situationen ergeben, auf die man schnell reagieren muss. Und daher ist in den Regeln vorgeschrieben, es die Distanz zum Startbereich und dem Stadion gering sein muss. Es muss nicht unmittelbar im Stadionbereich zu finden sein, aber zumindest in der Nähe.

Moderne Anlagen werden aber für den Biathlonsport ohnehin so konzipiert, dass Details wie das Wettkampfbüro gleich in der Planung einen strategisch guten Platz erhalten.

Lesen Sie auch

Die Wettkampfanlage im Biathlonsport basiert auf dem eigentlichen Stadion und der Langlaufstrecke. Im Stadion befindet sich der Startbereich für das Rennen samt der Startuhr und dem Aufwärmbereich. Organisatorisch wichtig ist die Materialkontrolle sowie das Wettkampfbüro für die Jury, Rennleitung und die Mitarbeiter.

Für das Rennen und die Loipe sind einige Vorkehrungen Pflicht. Dazu gehört die notwendige Höhendifferenz der Strecke als Grundvoraussetzung. Künstliche Beleuchtung ist eine weitere verpflichtende Vorgabe ebenso wie das Anlegen von Langlaufspuren und die Markierungen für die Langlaufstrecke.

Rund um das Biathlonrennen muss das Training möglich sein und es gibt Vorläufer mit bestimmten Aufgaben, um ein Rennen ermöglichen zu können. Ebenfalls berücksichtigt werden müssen die Wetterbedingungen im Biathlon etwa bei extrem kalten Temperaturen oder bei schlechter Sicht am Schießplatz sowie zu starkem Wind.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Biathlon WettkampfbüroArtikel-Thema:
Wettkampfbüro im Biathlonsport
letztes Datum:
11. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele