Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Biathlon -> Biathlon Gesamtweltcup -> Biathlon Sprintweltcup

Biathon-Sprintweltcup

Die besten auf der kurzen Strecke

Beginnend mit der Saison 1996/97 wurde der Biathlon-Weltcup um die kleineren Wertungen Sprint, Einzel und Verfolgung erweitert. Ab 1998/99 kam dann der Massenstart hinzu. Damit wurden weitere Möglichkeiten geschaffen, um eine Wertung für sich zu entscheiden, wobei meist die Weltcupgesamtsieger auch bei den Einzelwertungen vorne liegen.

Biathlon Sprintweltcup

Biathlon SprintweltcupIm Sprint laufen die Damen 7,5 Kilometer und schießen einmal liegend und einmal stehend. Der Sprint wird seperat im Weltcup gewertet und gleichzeitig sind die Sprintergebnisse auch immer die Ausgangsbasis für die Verfolgungsrennen. Wenn man also den Sprint sehr erfolgreich gestaltet, hat man auch beste Chancen auf eine gute Platzierung in der Verfolgung, weil man mit dem Zeitvorsprung des Sprints in das Verfolgungsrennen startet.

Die Konkurrenz muss die Zeit erst aufholen und dabei passieren auch Fehler wie zu schnelles Laufen ergo zu viele Fehler am Schießplatz. Aber wenn der Sprint misslingt, hat man das gleiche Problem und muss aufholen. Für den Sprint gibt es Weltcuppunkte nach üblichem Schema bis Platz 40 und bis Platz 60 muss man erreichen, um in der Verfolgung an den Start gehen zu dürfen.

Im Sprintweltcup werden pro Saison etwa acht bis zehn Rennen gelaufen und damit so viele wie in keiner anderen Disziplin. Zudem ist der Sprint häufig die Basis für die Verfolgungsrennen. Es gibt auch Sprintrennen ohne Verfolgung, doch die sind selten. Es gab auch schon Versuche von der Kombination mit Sprint und Einzel, aber das setzte sich nicht durch.

Bei den Damen zeigt sich, dass im Gegensatz zum Gesamtweltcup die Wiederholung eines Weltcupsieges durchaus öfter anzutreffen ist. Die letzten Jahren waren sogar geprägt von Wiederholungstäterinnen, aber immer nur für zwei Jahre.

Weltcupsiegerinnen Biathlon-Sprint der Damen

Jahr Weltcupsiegerin Zweite Dritte
2019 Anastasiya Kuzmina (SVK) Dorothea Wierer (ITA) Marte Olsbu Roiseland (NOR)
2018 Anastasiya Kuzmina (SVK) Darya Domracheva (BLR) Kaisa Mäkäräinen (FIN)
2017 Gabriela Koukalova (CZE) Laura Dahlmeier (GER) Kaisa Mäkäräinen (FIN)
2016

Gabriela Koukalova (CZE)

Marie Dorin-Habert (FRA) Dorothea Wierer (ITA)
2015 Kaisa Mäkäräinen (FIN) Darya Domracheva (BLR) Veronika Vitkova (CZE)
2014 Kaisa Mäkäräinen (FIN) Tora Berger (NOR) Darya Domracheva (BLR)
2013 Tora Berger (NOR) Darya Domracheva (BLR) Miriam Gössner (GER)
2012 Magdalena Neuner (GER) Darya Domracheva (BLR) Kaisa Mäkäräinen (FIN)
2011 Magdalena Neuner (GER) Kaisa Mäkäräinen (FIN) Tora Berger (NOR)
2010 Simone Hauswald (GER) Magdalena Neuner (GER) Helena Jonsson (SWE)
2009 Helena Jonsson (SWE) Magdalena Neuner (GER) Tora Berger (NOR)
2008 Magdalena Neuner (GER) Sandrine Bailly (FRA) Kati Wilhelm (GER)
2007 Anna Carin Olofsson (SWE) Kati Wilhelm (GER) Andrea Henkel (GER)
2006 Kati Wilhelm (GER) Anna Carin Olofsson (SWE) Svetlana Ichmuratova (RUS)
2005 Kati Wilhelm (GER) Sandrine Bailly (FRA) Olga Zaitseva (RUS)
2004 Liv Grete Poiree (FRA) Sandrine Bailly (FRA) Olga Pyljova (RUS)
2003 Sylvie Becaert (FRA) Martina Glagow (GER) Ekaterina Dafowska (BUL)
2002 Magdalena Forsberg (SWE) Liv Grete Poiree (NOR) Uschi Disl (GER)
2001 Magdalena Forsberg (SWE) Liv Grete Poiree (NOR) Olena Subrylova (UKR)
2000 Magdalena Forsberg (SWE) Svetlana Ichmuratova (RUS) Martina Zellner (GER)
1999 Magdalena Forsberg (SWE) Olena Subrylova (UKR) Liv Grete Skielbreid (NOR)
1998 Magdalena Forsberg (SWE) Uschi Disl (GER) Corinne Niogret (FRA)
1997 Uschi Disl (GER) Simone Greiner (GER) Magdalena Forsberg (SWE)

 

Biathlon Sprint der Herren

Im Sprint laufen die Herren zehn Kilometer und schießen einmal liegend und einmal stehend. Die Herren laufen damit um 2,5 Kilometer länger als die Damen, aber sonst ist das Rennen gleich gestaltet.

Der Sprintweltcup umfasst die meisten Rennen aller Disziplinen und bildet häufig die Grundlage für die anschließende Verfolgung. Es gibt pro Saison acht bis zehn Sprints im Biathlonweltcup und daher ist der Weltcupsieger im Sprint häufig auch der Gesamtweltcupsieger, denn er hat eine gute Position für die Verfolgung stets schaffen können und gleichzeitig viele Punkte gesammelt.

Besonders beeindruckend ist die Liste der Weltcupsiege im Sprint (wie auch im Gesamtweltcup) vom Franzosen Martin Fourcade, dessen Serie erst 2018/2019 riss.

Weltcupsieger Biathlon Sprint der Herren

Jahr Weltcupsieger Zweiter Dritter
2019 Johannes Thingnes Boe (NOR) Alexander Loginov (RUS) Simon Desthieux (FRA)
2018 Martin Fourcade (FRA) Johannes Thingnes Boe (NOR) Arnd Peiffer (GER)
2017 Martin Fourcade (FRA) Julian Eberhard (AUT) Emil Hegle Svendsen (NOR)
2016 Martin Fourcade (FRA) Simon Schempp (GER) Johannes Thingnes Boe (NOR)
2015 Martin Fourcade (FRA) Anton Shipulin (RUS) Simon Schempp (GER)
2014 Martin Fourcade (FRA) Arnd Peiffer (GER) Johannes Thingnes Boe (NOR)
2013 Martin Fourcade (FRA) Emil Hegle Svendsen (NOR) Evgeny Ustyugov (RUS)
2012 Martin Fourcade (FRA) Emil Hegle Svendsen (NOR) Carl Johan Bergman (SWE)
2011 Tarjei Boe (NOR) Emil Hegle Svendsen (NOR) Arnd Peiffer (GER)
2010 Emil Hegle Svendsen (NOR) Ivan Tcheresov (RUS) Christoph Sumann (AUT)
2009 Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Tomasz Sikora (POL) Emil Hegle Svendsen (NOR)
2008 Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Dmitri Iaroschenko (RUS9 Emil Hegle Svendsen (NOR)
2007 Michael Greis (GER) Björn Ferry (SWE) Nikolai Kruglov (RUS)
2006 Tomasz Sikora (POL) Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Raphael Poiree (FRA)
2005 Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Sven Fischer (GER) Raphael Poiree (FRA)
2004 Raphael Poiree (FRA) Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Lars Berger (NOR)
2003 Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Forde Andresen (NOR) Vladimir Dratschev (BLR)
2002 Sven Fischer (GER) Raphael Poiree (FRA) Frode Andresen (NOR)
2001 Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Raphael Poiree (FRA) Frode Andresen (NOR)
2000 Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Frode Andresen (NOR) Raphael Poiree (FRA)
1999 Sven Fischer (GER) Frank Luck (GER) Halvard Hanevold (NOR)
1998 Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Raphael Poiree (FRA) Frode Andresen (NOR)
1997 Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Sven Fischer (GER) Viktor Maigurov (RUS)

Ebenfalls interessant:

Punktewertung

Übersicht über die Punkteaufteilung im Biathlon-Weltcup von Platz 1 bis Platz 40 für alle Wertungen, was sich von den FIS-Regeln (Alpin, Langlaufen) doch stark unterscheidet.

[aktuelle Seite]

Biathlon Sprintweltcup

Liste der Biathlon-Weltcupsieger im Sprint, der kürzesten Strecke des Biathlonsports und oft der Grundlage für die Verfolgungsrennen.

Biathlon Verfolgungsweltcup

Liste der Biathlon-Weltcupsieger im Verfolgungsrennen des Biathlonsports, das auf dem Ergebnis des Sprints aufbaut und von diesem daher geprägt ist.

Biathlon Einzelweltcup

Liste der Biathlon-Weltcupsieger im Einzelbewerb des Biathlonsports, dem längsten Rennen mit der Besonderheit der Strafminute bei Schießfehler.

Biathlon Massenstartweltcup

Liste der Biathlon-Weltcupsieger im Massenstartrennen, in dem nur die besten der Weltcupwertung mitwirken dürfen, weshalb die Rennen später in der Saison beginnen.

Biathlon Staffelweltcup

Liste der Biathlon-Weltcupsieger im Staffelweltcup mit den Damenstaffeln, Herrenstaffeln sowie auch mit den neueren Formen der Mixed-Staffeln.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Biathlon Gesamtweltcup

Startseite Skisport