Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Biathlon -> Biathlon Gesamtweltcup -> Biathlon Einzelweltcup

Biathon Einzelweltcup

Längstes Rennen im Biathlonsport

Beginnend mit der Saison 1996/97 wurde der Biathlon-Weltcup um die kleineren Wertungen Sprint, Einzel und Verfolgung erweitert. Ab 1998/99 kam dann der Massenstart hinzu. Im Einzel sind bei den Damen 15 Kilometer zu laufen, wobei viermal geschossen wird, zweimal stehend und zweimal liegend.

Weltcup im Einzelbewerb

Biathlon EinzelweltcupDas Einzel ist eine besondere Sachlage, denn es ist das längste Rennen und selbst die Damen müssen 15 Kilometer zurücklegen und es ist zugleich eine besondere Herausforderung, weil das Schießen anders abläuft. Es wird nicht nur abwechselnd geschossen, also einmal liegend, dann stehend, dann wieder liegend und stehend und nicht wie bei Massenstart und Verfolgung zweimal liegend und dann zweimal stehend, es gibt auch fatale Strafen.

Denn bei allen anderen Rennen gibt es bei Fehler Strafrunden, die auch schmerzen, aber in 20 Sekunden absolviert sind. Im Einzel wird jeder Schussfehler aber mit einer Strafminute bestraft und das tut richtig weh. Wer am Beginn dreimal nicht trifft, kann das Rennen eigentlich schon wieder vergessen.

Der Weltcup im Einzel umfasst meist drei oder vier Rennen pro Saison. Da es das längste Rennen ist und die Saison sehr anstrengend, werden nicht mehr Bewerbe eingebaut, zumal die Kombination aus Sprint und Verfolgung und der Massenstart sehr viele Fans gefunden hat, die diese Rennen auch mögen.

Die Liste der Weltcupsiegerinnen zeigt, dass es keine wirkliche Dominatorin gibt. Bei einigen wenigen Rennen kann es mit Überraschungen auch überraschende Gesamtsiegerinnen in einer Saison geben. Die letzte, die den Titel wiederholen konnte, war Helena Ekholm aus Schweden in den Jahren 2011 und 2012.

Weltcupsiegerinnen Biathlon-Einzel der Damen

Jahr Weltcupsiegerin Zweite Dritte
2019 Lisa Vittozzi (ITA) Paulina Fialkova (SVK) Marketa Davidova (CZE)
2018 Nadseja Skardsina (BLR) Yulia Dchyma (UKR) Kaisa Mäkäräinen (FIN)
2017 Laura Dahlmeier (GER) Vanessa Hinz (GER) Alexia Runggaldier (ITA)
2016 Dorothea Wierer (ITA) Marie Dorin-Habert (FRA) Gabriela Soukalova (CZE)
2015 Kaisa Mäkäräinen (FIN) Darya Domracheva (BLR) Veronika Vitkova (CZE)
2014 Gabriela Soukalova (CZE) Darya Domracheva (BLR) Anastasiya Kuzmina (SVK)
2013 Tora Berger (NOR) Andrea Henkel (GER) Darya Domracheva (BLR)
2012 Helena Ekholm (SWE) Kaisa Mäkäräinen (FIN) Darya Domracheva (BLR)
2011 Helena Ekholm (SWE) Walentyna Semerenko (UKR) Olga Zaitseva (RUS)
2010 Anna Carin Olofsson-Zidek (SWE) Andrea Henkel (GER) Kati Wilhelm (GER)
2009 Magdalena Neuner (GER) Eva Tolfavi (ROU) Tora Berger (NOR)
2008 Martina Glagow (GER) Tatjana Moissejeva (RUS) Ekaterina Jurieva (RUS)
2007 Andrea Henkel (GER) Anna Carin Olofsson (SWE) Martina Glagow (GER)
2006 Svetlana Ichmuratova (RUS) Albina Achatova (RUS) Anna Carin Olofsson (SWE)
2005 Olga Pyljova (RUS) Martina Glagow (GER) Svetlana Ichmuratova (RUS)
2004 Olga Pyljova (RUS) Anna Bogali (RUS) Martina Glagow (GER)
2003 Linda Tjorhom (NOR) Ekaterina Dafowska (BUL) Olena Subrylova (BLR)
2002 Magdalena Forsberg (SWE) Liv Grete Poiree (NOR) Olga Pyljova (RUS)
2001 Magdalena Forsberg (SWE) Corinne Niogret (FRA) Liv Grete Poiree (NOR)
2000 Magdalena Forsberg (SWE) Corinne Niogret (FRA) Olena Subrylova (UKR)
1999 Uschi Disl (GER) Magdalena Forsberg (SWE) Albina Achatova (RUS)
1998 Magdalena Forsberg (SWE) Uschi Disl (GER) Andreia Grasic (SLO)
1997 Uschi Disl (GER) Magdalena Forsberg (SWE) Svetlana Paramygina (BLR)

 

Biathlon Einzelweltcup der Herren

Die Herren absolvieren das Einzel in ähnlicher Form, aber sie laufen nicht 15 Kilometer, sondern gleich 20 Kilometer. Damit ist dies das längste Biathlonrennen überhaupt und entsprechend anstrengend ist die Sache dann auch. Das Schießen erfolgt auf die gleiche ungewöhnliche Art und Weise und das merkt man dann auch. Denn es wird nicht durchgezogen wie etwa im Sprint, sondern jeder Schuss wird mit der nötigen Konzentration und Ruhe absolviert.

Auch im Einzel zeigt sich, dass bei den Herren die Wiederholung eines Weltcupsieges öfter gelingt als bei den Damen. Martin Fourcade war auch hier sehr erfolgreich, Österreich konnte mit Christoph Sumann auch einmal einen Weltcupsieger stellen und zwar im Jahr 2010.

Gesamt-Weltcupsieger Einzel

Jahr Weltcupsieger Zweiter Dritter
2019 Johannes Thingnes Boe (NOR) Vetle Sjastad Christiansen (NOR) Lars Helge Birkeland (NOR)
2018 Johannes Thingnes Boe (NOR)
Martin Fourcade (FRA)
  Anton Shipullin (RUS)
2017 Martin Fourcade (FRA) Anton Shipulin (RUS) Lowell Bailey (USA)
2016 Martin Fourcade (FRA) Simon Eder (AUT) Dominik Landertinger (AUT)
2015 Serhij Semenov (UKR) Martin Fourcade (FRA) Emil Hegle Svendsen (NOR)
2014 Emil Hegle Svendsen (NOR) Simon Eder (AUT) Evgeny Ustyugov (RUS)
2013 Martin Fourcade (FRA) Andreas Birnbacher (GER) Tim Burke (USA)
2012 Simon Fourcade (FRA) Jakov Fak (SLO) Emil Hegle Svendsen (NOR)
2011 Emil Hegle Svendsen (NOR) Tarjei Boe (NOR) Martin Fourcade (FRA)
2010 Christoph Sumann (AUT) Emil Hegle Svendsen (NOR) Daniel Mesotitsch (AUT)
2009 Michael Greis (GER) Ivan Tcherezov (RUS) Maxim Tchudov (RUS)
2008 Vincent Defrasne (FRA) Emil Hegle Svendsen (NOR) Halvard Hanevold (NOR)
2007 Raphael Poiree (FRA) Michael Greis (GER) Ivan Tcherezov (RUS)
2006 Michael Greis (GER) Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Raphael Poiree (FRA)
2005 Michael Greis (GER)
Ole Einar Bjoerndalen (NOR)
  Sven Fischer (GER)
2004 Raphael Poiree (FRA) Ricco Groß (GER) Tomasz Sikora (POL)
2003 Halvard Hanevold (NOR) Vesa Hietalahti (FIN) Ricco Groß (GER)
2002 Frank Luck (GER) Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Pawel Rostowzev (RUS)
2001 Sergei Roschkov (RUS) Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Ricco Groß (GER)
2000 Frank Luck (GER) Raphael Poiree (FRA) Peter Sendel (GER)
1999 Pavel Rostowzev (RUS) Ole Einar Bjoerndalen (NOR) Sven Fischer (GER)
1998 Halvard Hanevold (NOR) Ricco Groß (GER) Ole Einar Bjoerndalen (NOR)
1997 Ricco Groß (GER) Pavel Muslimov (RUS) Mark Kirchner (GER)

Ebenfalls interessant:

Punktewertung

Übersicht über die Punkteaufteilung im Biathlon-Weltcup von Platz 1 bis Platz 40 für alle Wertungen, was sich von den FIS-Regeln (Alpin, Langlaufen) doch stark unterscheidet.

Biathlon Sprintweltcup

Liste der Biathlon-Weltcupsieger im Sprint, der kürzesten Strecke des Biathlonsports und oft der Grundlage für die Verfolgungsrennen.

Biathlon Verfolgungsweltcup

Liste der Biathlon-Weltcupsieger im Verfolgungsrennen des Biathlonsports, das auf dem Ergebnis des Sprints aufbaut und von diesem daher geprägt ist.

[aktuelle Seite]

Biathlon Einzelweltcup

Liste der Biathlon-Weltcupsieger im Einzelbewerb des Biathlonsports, dem längsten Rennen mit der Besonderheit der Strafminute bei Schießfehler.

Biathlon Massenstartweltcup

Liste der Biathlon-Weltcupsieger im Massenstartrennen, in dem nur die besten der Weltcupwertung mitwirken dürfen, weshalb die Rennen später in der Saison beginnen.

Biathlon Staffelweltcup

Liste der Biathlon-Weltcupsieger im Staffelweltcup mit den Damenstaffeln, Herrenstaffeln sowie auch mit den neueren Formen der Mixed-Staffeln.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Biathlon Gesamtweltcup

Startseite Skisport