Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Biathlon -> Schießstadion -> Anzeigentafel

Anzeigentafel im Biathlonstadion

Anzeige von zumindest sechs Ergebnissen

Für den Veranstaltungsort eines Biathlonbewerbs sind verschiedene Vorkehrungen zu treffen, damit die Durchführbarkeit möglich ist und man überhaupt die Lizenz als Ausrichter der Rennen erhält. Zu diesen Voraussetzungen zählen auch Kommunikation und Information mit dem Publikum, wobei es den Stadionsprecher gibt, aber auch die elektronische Anzeigentafel. Eine solche ist im Stadion anzubringen, andernfalls ist eine Ausrichtung zum Beispiel eines Rennens im Biathlon im Weltcup gar nicht möglich.

Elektronische Anzeigentafel im Biathlonsport

Biathlon Anzeigentafel im SchießstadionDie Anzeigentafel bietet die Möglichkeit für die Zuschauerinnen und Zuschauer an, genau zu verfolgen, wie das Rennen sich gestaltet. Je nach Bewerb kann dies wichtiger oder unwichtiger sein, denn bei einem Verfolgungsrennen sieht man aufgrund der Startnummer, wer besser unterwegs ist und wer schwächer ist. Aber beim Einzel oder beim Sprint kann man den Vergleich nicht mit der Position herstellen und umso interessanter ist es, über die Anzeigentafel zusätzlich zum Stadionsprecher informiert zu werden.

Die Anzeigentafel ist dabei kein Kundenservice des Veranstalters, sondern in den Vorschriften für einen Veranstaltungsort fix vorgeschrieben. Gibt es diese Möglichkeit nicht, dann ist eine Austragung nicht zulässig. Vorgeschrieben ist auch, dass die Anzeigentafel elektronisch funktionieren muss und sie muss zumindest sechs Zeilen an Inhalt aufweisen. Ist sie größer und bietet mehr Informationen, dann ist das fein, aber eine optionale Geschichte des Veranstalters. Weniger Zeilen als die sechs Stück in den Regeln ist nicht zulässig.

Anzeigentafel und Teilnehmer

Aber nicht nur die Besucherinnen und Besucher haben einen Vorteil durch die Anzeigentafel. Auch die Sportlerinnen und Sportler nutzen die Anzeige, um sich zu informieren, wie es im Rennen steht. Man kann bei den Fernsehübertragungen gut beobachten, wie die Teilnehmer nach ihrer Schießeinlage einen Blick auf die Anzeigentafel werfen, um für sich selbst einen Überblick herzustellen, wie sie selbst im Rennen liegen, wer vorne ist oder welche aktuellen Werte sonst noch angezeigt werden.

Damit können sie auch eventuell ihre Taktik anpassen, bis sie von ihren Trainern neue Informationen auf der Strecke zugerufen bekommen und sich daran orientieren können.

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

Anzeigentafel

Die elektronische Anzeigentafel ist im Biathlonsport im Bereich des Stadions eine Grundvoraussetzung für die Durchführbarkeit.

Bahnnummer

Die Biathlon-Bahnnummer für die Schießbahnen auf dem Schießplatz sorgt für die Struktur und Anordnung der verschiedenen Schießplätze im Stadion.

Rutschfeste Matte

Die rutschfeste Matte am Schießplatz des Biathlonstadions ist eine wichtige Einrichtung, damit man einen sicheren Stand bei der Schießeinlage hat.

Schießbahn

Grundlagen über das Biathlon und die Schießbahn im Schießstadion, die zugewiesen werden kann oder die man beim Bewerb auch auswählen kann.

Schießstand Biathlon

Der Schießstand beim Biathlonstadion ist die Grundvoraussetzung für die Durchführung eines Biathlonrennens.

Strafrunde

Die Strafrunde am Schießplatz ist sowohl eine Strafaktion als auch eine bestimmte Schleife als Teil des Stadions, die zu absolvieren ist, wenn man ein Ziel nicht getroffen hat.

Windfahne

Schießplatz im Biathlon: die wichtige Funktion der Windfahnen am Schießplatz zur Information über die Windverhältnisse vor dem Schießen.

Zielscheiben

Schießen im Biathlon: die Zielscheiben am Schießplatz für das Stehendschießen und für das Liegendschießen sowie deren Größe.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Schießstadion

Startseite Skisport